Karnevalistische Fürbitten im März 2011
 
 
 

 

Leev Jecke der Löstige Geselle

Lasset uns heute zum karnevalistischen Ausklang gemeinsam Dank sagen und Fürbitten für all die schönen Sache, die wir in dieser Session erleben durften.

Lever Jott, gib uns die Einsicht, dass wir mit unserem Motto "Zurück zu den Wurzeln" zur Ursprünglichkeit des karnevalistischen Brauchtums zurück gefunden haben.

Alle: Dass hoffen wir!

Dass so viele helfende Frauenhände uns so schöne Karnevalskostüme geschaffen haben.

: Dafür danken wir!

Dass der Wettergott bei der Marktschau und dem Karnevalsumzug uns so hold war.

: Dafür danken wir!

Dass wir so manch schöne Stunden im Zeughaus gemeinsam fröhlich feiern durften.

: Dafür danken wir!

Dass in Zukunft noch mehr Lücksche hieran teilnehmen werden.

: Das hoffen wir!

Dass der Zusammenhalt noch besser werden kann.

: Das wissen wir!

Dass der Karneval bei uns im Verein weiterhin hoch gehalten wird.

: Daran arbeiten wir!

Dass der Karnevalbazillus bei uns richtig angekommen ist.

: Das hoffen wir!

Dass dies noch lange so bleibt.

: Das hoffen wir!

Dass die Jecke im Verein und im Senat nicht aussterben mögen.

: Das hoffen wir!

Dass unsere Mädchentruppe weiterhin wächst und so toll betreut wird!

: Das hoffen wir!

Dass dem Peter Monschau niemals die Piev us de Schnüss fällt!

: Das hoffen wir!

Dass immer genug Geld in der Kasse ist um auch nächstes Jahr wieder eine schöne Sitzung hin zu kriegen.

: Das hoffen wir!

Dass wir stets die schönsten Mädche in unserem Verein han werde.

: Dafür beten wir!

Dass wir Männer hierunter nicht zu leiden haben!

: Das erwarten wir!

Dass dies nicht so einfach sein wird.

: Das wissen wir!

Dass wir nun Abschied von dem diesjährigen Karnevalstreiben nehmen müssen.

: Dat dät us Leid!

Dass wir uns aber jetzt schon aufs nächste Jahr freue künne!

: Dat met us Freud!

Dass wir uns gesund und fröhlich zur Session 2011/2012 wiedersehen werden.

: Das hoffen wir!

Dass der Bazillus nun zu Grabe getragen wird.

:Darauf warten wir!


Leev Jecke,
nun geht die närrische Zeit zu Ende. Drum reicht einander jetzt eure Hände und lasst zum Abschied uns nun singen, damit wir dat Spielche hinter uns bringe.
Ich sach Adieu, Alaaf und Tschüss, un hal nun endlich minge Schnüss

eurer Bazillus (Hans Wille Veken)

 
     
Aufbereitung: Peter Monschau